Geschichte

Sankt Goar International Music Festival and Academy ist das gemeinsame Projekt von Dr. Emilio Pons, deutsch-mexikanischer Tenor, Pianist und Rechtsanwalt und Falko Hönisch, Diplommusiker Bariton und Musikpädagoge mit Staatsexamen.

Diese neue Institution wurde mit dem Ziel gegründet, einen Ort für das Studium, die Vermittlung und die Aufführung klassischer Musik  zu schaffen und das kulturelle Leben im atemberaubend schönen Oberen Mittelrheintal mit hochwertigen Veranstaltungen klassischer Musik zu bereichern.

Die Gründerzeit-Villa, in der sich nun die Akademie befindet, wurde von den Herren Pons und Hönisch im Sommer 2013 gekauft. Aufwendig und liebevoll renoviert und den Bedürfnissen des Lehrbetriebes angepasst, konnten schon im Jahre 2014 die ersten Studenten aus aller Welt sich hier ausbilden lassen.

Die Sommerkurse 2014 standen noch ganz im Zeichen des deutschen und internationalen Kunstlieds. Weltberühmte Künstler und Pädagogen wie Prof. KS Francisco Araiza, Prof. KS Julia Hamari, Petra Lang, Andreas Scholl, Prof. Roger Vignoles und Prof. Julius Drake waren Teil des herausragenden Lehrpersonals.

Im Jahre 2015 wurde das Spektrum bereits um die musikalische Gattung Oper erweitert und Casting-Direktoren von führenden europäischen Opernhäusern kamen nach Sankt Goar, um mit den Sängerinnen und Sängern aus über zwölf Nationen zu arbeiten: Sebastian Schwarz (Theater an der Wien), Alain Perroux (Festival d’Aix-en-Provence), Robert Körner (Opéra de Lyon), Andreas Geier (Festspielhaus Baden-Baden) und Boris Ignatov (Ruhr-Triennale).